Patrick von Local & Urban: Mit Kreativität zu tollen Postkarten

Stylish und immer einen coolen Spruch parat: Das sind die Postkarten von Patrick Schumann. Er ist im Local & Urban Team als Designer tätig.

Patrick, wie gehst Du an ein neues Design heran?

Patrick: Das ist unterschiedlich. Aber oft gibt es bei uns im Team ein allgemeines Thema, an das wir uns heranwagen wollen. Da hilft dann eigentlich nur das ganz klassische Brainstorming.

Das wichtigste dabei ist Ruhe und der Fokus. Dann kommen einem schon von alleine ein ganzer Haufen Ideen. Ein Tipp an dieser Stelle an alle, die kreativ arbeiten müssen: Lasst niemals etwas aus. Bei einem guten Brainstorming kommt jede noch so bescheuerte Idee auf den Tisch. Und wenn man dann einen bunten Korb an Einfällen hat, dann kann man zu sortieren beginnen.

So komme ich eigentlich immer auf mindestens drei oder vier ausgereifte Konzepte.

 

Wer entscheidet über die Auswahl?

Welches Design wir dann näher bearbeiten wollen, entscheiden wir im Team – weil an der finalen Ausgestaltung immer mehr Köpfe als nur ich beteiligt sind, damit wir ein stimmiges Gesamtergebnis mit der Kollektion bekommen.

 

Auf einer Karte steht: „Dance like nobody is watching“. Tanzt Du selber gerne mal, wenn keiner zuschaut?

Klare Antwort: Ja! Manchmal, wenn einem der Kopf übergeht, da ist das genau das Richtige. Musik an und los geht’s! Besonders unter der Dusche macht Tanzen und Singen besonders viel Spaß. (Lacht.)

 

Bekommst Du manchmal Feedback zu Deinen Kreationen?

Ja, das kommt schon vor. Die Leute mögen gerne, dass die Sprüche auf den Karten im Alltag eine gute Motivation sind, einmal das Gehirn frei zu bekommen. Deshalb hängen sie die Karten, nachdem, was ich so mitbekomme, besonders gerne in Küche und Büro auf.

 

Was würdest Du in Zukunft gerne gestalten?

Grundsätzlich werde ich mich gerne mit neuen Postkarten beschäftigen. In nicht allzu ferner Zukunft steht ja der Sommer vor der Tür – der Gedanke an warme Temperaturen ist ja meist schon eine super Grundlage für frische Designs.

Ein Thema, auf das ich so richtig Lust hätte, wäre ein Jahresplaner. Ich selbst benutze so ein Ding, aber meist ist mein Planer mir zu unstrukturiert. Ich möchte gerne etwas entwerfen, was mir uns anderen Leuten im Alltag eine echte Hilfe ist. Und das fängt bekanntlich beim Design an!

 

Alles in allem: Was gefällt Dir am besten am Local & Urban Team?

Das klingt jetzt sehr nach Klischee, aber mir taugt vor allem der Zusammenhalt. Es gibt nichts Schlimmeres als eine ständig gereizte Stimmung am Arbeitsplatz. Und eine gute Atmosphäre zeigt sich dann auch in unseren Produkten. Wir haben Spaß miteinander und sind auch am Abend noch guter Laune. Das gefällt mir wirklich gut hier im Team.

 

Danke Patrick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.