nina.strada – balance. soulfood. happiness.

Einen großen Löffel Kreativität mit einer Extraprise Design-Coolness bringt Nina Teubner vom Account ’nina.strada‘ in unser neues ‚Daily Journal – my life, my bullets‘! Bei Ihr dreht sich alles um Food, Lifestyle und München – Themen, die sie auf wunderschöne, bunte Weise auf Ihrem Account vorstellt.

1. Warum bist Du Influencer geworden?
Das war keine bewusste Entscheidung. Angefangen hat es mit schönen Fotos meines täglichen Essens auf Instagram. Als die Nachfrage an Rezepten gestiegen ist kam irgendwann der Blog ins Spiel.

2. Was sind Deine Themen auf Instagram & Co?
Mein Fokus sind Essen und die schönen Dinge des Lebens. Dazu gehören für mich eigene Rezeptkreationen, Gastronomie in und um München, Reisen und verschiedene Lifestyle Themen.

3. Was sind gute Tipps für aufsteigende Blogger/Influencer?
Grundvoraussetzung ist ein Thema und eine Nische, für die man brennt. Das wichtigste ist für mich authentisch zu bleiben. Über Video und Instagram Storries zum Beispiel kann man einen guten Draht zu seinen Followern aufbauen und so eine richtige Community aufbauen, mit der Ihr Euch austauschen könnt, Euch gegenseitig motivieren usw.
Meine meisten Blog Leser kommen übrigens von Pinterest. Die Plattform wird zum Teil noch ziemlich unterschätzt und hat ein riesiges Potenzial für Influencer und Blogger.

4. Wer steht hinter Dir?
Mein Mann. Die größte Unterstützung gibt er mir, indem er mich bei neuen Ideen unterstützt. Aber auch bei technischen Herausforderungen ist er oft im Hintergrund tätig. Trotz Wirtschaftsinformatik Studium komme ich bei meinem eigenen Blog manchmal an die Grenzen.

5. Was ist Dein Lieblingspost?
Einer meiner ersten Posts und mit Abstand beliebteste Rezept.

6. Wie entspannst Du Dich am besten in der Freizeit?
Gemütlich auf dem Sofa eine Serie schauen. Klingt sehr unspektakulär, aber zum Abschalten gibt’s nichts besseres.

7. Wie sieht Dein Schreibtisch aus?
Chaotisch und nicht unbedingt instagrammable. Ich habe eine ziemliche Zettelwirtschaft, aber finde mich in meinem Chaos gut zurecht.

8. Wie würdest Du Deiner Oma erklären, was Du machst?
Ich koche und backe, mache Fotos davon und stell es ins Internet.

Ihr wollt noch mehr über Nina erfahren? Hier kommt Ihr zu ihrem Instagram-Account, hier geht’s zu ihrem Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.